Startseite

Arbeiten

A8 Leissigentunnel

A8 Leissigentunnel

Der Leissigentunnel der A8 am linken Thunersee­ufer wird aktuell mit einem Sicherheits­stollen ausgerüstet. Die Arbeiten begannen 2018 und dauern bis 2022. Zuvor wurden Teile der Betriebs- und Sicherheitsausrüstung im Tunnels erneuert.

 A8 Leissigentunnel

Der Leissigentunnel ist in den letzten Jahren bereits mehr­fach sicherheits­technisch optimiert worden. So wurde seit 2014 in verschiedenen Etappen die Betriebs- und Sicherheitsausrüstung erneuert.

Aktuell wird die Situation bezüglich der Flucht­wege optimiert: Der Leissigen­tunnel wird mit einem Sicherheits­stollen ausgerüstet. Bisher weist der Tunnel neben den Tunnel­portalen nur eine Flucht­möglichkeit auf: einen Stollen, der von der Zentrale in der Tunnel­mitte ins Dorf Leissigen führt. Aufgrund der aktuellen Sicherheits­normen müssen zusätzliche Flucht­möglichkeiten geschaffen werden. Seit 2018 ist ein Sicherheits­stollen im Bau, der berg­seitig in etwa 25 Metern Entfernung dem Tunnel entlang führt. In Abständen von rund 250 Metern führen künftig Quer­verbindungen von der Tunnelröhre in den Stollen.

Der Stollen wird von Ost nach West vorgetrieben. Im Mai 2020 erfolgte der Durch­schlag des Hauptstollens, im Sommer 2020 dann die Durchschläge der Querstollen. Danach wurde mit dem Innenausbau begonnen. Bis 2020 wird der Verkehr durch die Arbeiten nicht gross tangiert. Ende 2020 sind dann Nacht­sperrungen über eine Zeit­spanne von einigen Wochen nötig. Der Bau des Sicherheitsstollens läuft bis ca. 2022.

Zahlen

  • Inbetriebnahme Leissigentunnel: 23. Juni 1994
  • Länge des Tunnels: 2’100 m
  • Bauzeit Sicherheitsstollen: 2018 bis 2022
  • Kosten für den Bau des Sicherheitsstollens: ca. 42 Mio Franken