Startseite

Aktuell

Start Hauptarbeiten A8 Interlaken-Ost – Brienz

Januar 2021 – Am 4. Januar 2021 beginnen die Hauptarbeiten auf der A8 zwischen Interlaken-Ost und Brienz. Sie finden grösstenteils nachts statt. Die A8 wird nachts gesperrt und der Verkehr wird umgeleitet.

 A8 auf Höhe Erschwanden
Die A8 mit dem Installationsplatz bei Erschwanden

Am Abend des 4. Januar 2021 beginnt somit die erste Nachtsperrung für die Gesamterneuerung. Über die nächsten drei Jahre wird die gesamte Strecke inklusive der drei Tunnels Sengg, Chüebalm und Giessbach instandgesetzt. Auch die Sicherheit wird dabei weiter optimiert. So wird im Giessbachtunnel die Zwischendecke verstärkt und ein neues Lüftungssystem eingebaut.

Die Arbeiten finden grösstenteils nachts statt, so dass die A8 tagsüber befahrbar bleibt.

Die A8 wird jeweils unter der Woche nachts gesperrt, die Zeiten variieren je nach Jahreszeit leicht:

  • Oktober bis Mai: Nächte Mo/Di – Fr/Sa von 20 Uhr bis 6 Uhr
  • Juni und September: Nächte Mo/Di – Do/Fr von 20 Uhr bis 6 Uhr, Nacht Fr/Sa 21 bis 6 Uhr
  • Juli/August: Nächte Mo/Di – Do/Fr von 21 Uhr bis 6 Uhr, Nacht Fr/Sa 23 bis 6 Uhr

Für die Verbindung zwischen Interlaken und Iseltwald steht während der Sperrzeiten die Gemeindestrasse zur Verfügung. Der Verkehr zwischen Interlaken und Brienz wird über die Kantonsstrasse auf der rechten Seeseite umgeleitet. Tagsüber bleibt die A8 offen. Streckenweise gilt allerdings eine Tempobeschränkung auf 60 km/h.

Wenn die Kantonsstrasse aufgrund eines speziellen Ereignisses oder Lawinengefahr nicht durchgängig befahrbar ist, wird auf die Nachtsperrung der A8 verzichtet.