Startseite

Aktuell

A8 Interlaken-Ost – Brienz: 2 Nachtsperrungen

Juni 2018 – Auf der A8 zwischen Interlaken und Brienz stehen aktuell diverse Arbeiten an: Im Giessbachtunnel ist ein Eingriff an der Brandnotbeleuchtung vorgesehen, gleichzeitig sind an verschiedenen Stellen Belagsarbeiten und eine Gehölzpflege nötig, und in der Lütschinenunterführung wird die Entwässerung optimiert. Alle diese Eingriffe werden Ende Juni im Rahmen von 2 Nachtsperrungen ausgeführt.

 A8 Giessbachtunnel
Der Giessbachtunnel

Im Giessbachtunnel hat sich anlässlich der Inspektion im Rahmen der Tunnelreinigung vom Mai gezeigt, dass an der Brandnotbeleuchtung Arbeiten ausgeführt werden müssen. Auch ausserhalb des Tunnels besteht Handlungsbedarf: Östlich des Tunnels sowie im Bereich Iseltwald sind örtliche Belagsarbeiten erforderlich. Gleichzeitig müssen an verschiedenen Stellen Büsche zurückgeschnitten werden, welche zu nahe an die Fahrbahn vorgedrungen sind oder die Sicht beeinträchtigen. Auch Mäharbeiten und Rissreparaturen sind vorgese-hen. Weiter sind in der Lütschinenunterführung kleine Optimierungsarbeiten an der Entwässerung geplant.

Die Arbeiten werden alle kombiniert im Rahmen von 2 Nachtsperrungen in der nächsten Woche ausgeführt. Der Verkehr wird zwischen Interlaken-Ost und Brienz über die Kantonsstrasse umgeleitet. Die Sperrungen finden wie folgt statt:

  • 2 Nächte vom 25./26. und 26./27. Juni 2018, jeweils 20 Uhr bis 5 Uhr

Gleichzeitig ist auch auf der Umfahrung Därligen ein Eingriff nötig. Ein Schacht hat sich abgesenkt. Die Instandsetzung wird in der Nacht vom 25./26. Juni 2018 ausgeführt. Der Verkehr wird in dieser Nacht in Fahrtrichtung Spiez von 20 Uhr bis 5 Uhr via Därligen umgeleitet. In Fahrtrichtung Interlaken kann der Verkehr auf der A8 bleiben.

Bau Sicherheitsstollen Leissigen

Beim Leissigentunnel hat der Bau des Sicherheitsstollens begonnen. Er wird bergseitig dem Tunnel entlang führen. Aktuell sind Vorarbeiten beim künftigen Stollenportal Ost im Gang. Es liegt etwas oberhalb des Ostportals des Leissigentunnels. Im Sommer 2018 beginnt dann der eigentliche Stollenvortrieb. Er dauert bis etwa 2020. Anschliessend folgen Innenausbau und Ausrüstung bis etwa 2022.

In der aktuellen Phase kommt es noch zu keinen Verkehrsbehinderungen. Erst ab ca. Herbst 2020 ist mit Nachtsperrungen des Leissigentunnels zu rechnen.

Brückensanierungen zwischen Därligen und Wilderswil

In Därligen wird die Brücke beim Anschluss Därligen-Ost saniert. Während der Arbeiten steht der Anschluss weiterhin zur Verfügung. Die Fahrspuren werden allerdings stark verengt und aus Sicherheitsgründen wird lokal ein Tempolimit von 50 km/h verfügt. Die beidseitigen Radstreifen bleiben beibehalten. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Ende August 2018.

Vor dem Westportal des Rugentunnels wird die Brücke saniert, welche die A8 über die Bahnlinie und die Kantonstrasse führt. Der Verkehr wird während der Arbeiten bis ca. Ende Oktober 2018 einspurig über die Brücke geführt. In Fahrtrichtung Spiez werden die beiden Fahrspuren aus Sicherheitsgründen schon vor dem Rugentunnel auf eine reduziert. Lokal gilt vorübergehend ein Tempolimit von 60 km/h.

Beim Anschluss Wilderswil schliesslich wird die Brücke über die A8 instand gestellt. Die Sanierung dauert voraussichtlich bis Ende Oktober 2018. Der Anschluss bleibt offen. Auf der A8 unterhalb der Brücke muss aus Platzgründen einer von zwei Fahrstreifen pro Richtung gesperrt werden. Zudem ist die maximale Durchfahrtshöhe in Richtung Brienz auf 4,20 Meter beschränkt. Die Geschwindigkeit wird auf 80 km/h reduziert.

Sanierung Anschluss Unterbach

Der Anschluss Unterbach umfasst diverse Brücken und Rampen. Sie werden aktuell grundlegend saniert und zum Teil auch statisch verstärkt. Die Hauptarbeiten dauern bis Dezember 2018.

Um den nötigen Platz für die Arbeiten zu schaffen, ist die Brücke über die Aare während der Bauzeit nur in Richtung Brünig befahrbar. Der Verkehr vom Brünig her in Richtung Meiringen oder Brienz/Interlaken wird über die Kantonsstrasse zum Anschluss Brienz umgeleitet.

Auch die Rampen zur Brücke müssen gesperrt werden. Deshalb wurde beim Anschluss vorgängig ein provisorischer Kreisel gebaut. Wer von Meiringen her Richtung Brünig fahren möchte, kann über diesen Kreisel auf die Aarebrücke gelangen. Der Kreisel verbindet auch den westlichen Teil von Unterbach mit der A8. Er wird nach Abschluss der Sanierung wieder zurückgebaut.

Weitere Informationen: Infoblatt Anschluss Unterbach