Startseite

Arbeiten

A8 Interlaken-Ost – Brienz

A8 Interlaken-Ost – Brienz

Auf der A8 zwischen Interlaken und Brienz wurden die Tunnels in den letzten Jahren mit Rettungs­stollen ausgestattet. Ab 2021 folgt die Gesamt­erneuerung des Abschnitts zwischen den Anschlüssen Interlaken-Ost und Brienz.

 A8 Interlaken-Ost – Brienz

Der A8-Abschnitt Interlaken-Ost – Brienz ist 1988 in Betrieb genommen worden. Seither wurde er noch nie grund­legend saniert. Um die Strassen­infrastruktur auf dieser wichtigen Verbindungs­achse für die Zukunft zu erhalten und den aktuellen Normen anzupassen, wird ab 2021 eine drei Jahre dauernde Gesamt­erneuerung vorgenommen. In den letzten Jahren wurden die Tunnels mit Rettungs­stollen aus­gestattet (Eröffnung 2016 resp. 2018). 2020 wurden abseits der Fahr­bahn dann bereits einige Vor­arbeiten durch­geführt, die vor allem die neuen Tunnel­zentralen betreffen. Ab 2021 wird schliesslich die gesamte rest­liche Strassen­infrastruktur erneuert. Zudem wird die Zwischen­decke des Giessbach­tunnels verstärkt. Der Perimeter der Gesamt­erneuerung beginnt bei km 24,0 – das heisst, kurz nach dem Halb­anschluss Bönigen in Richtung Inter­laken. Auf der anderen Seite beginnt der Perimeter bei km 37,8, also im Bereich des Anschlusses Brienz.

Zweck der Arbeiten

Offene Strecke

  • Einbau lärmmindernder Belag
  • Erneuerung der Entwässerung
  • Erweiterung der Standstreifen
  • Sanierung sämtlicher Kunstbauten

Tunnels

  • Erneuerung Tunnellüftung (Giessbachtunnel komplett neues Lüftungssystem)
  • Neue Bankette zur Entwässerung
  • Neuer Belag
  • Reflektierende Beschichtung
  • Verstärkung Zwischendecke (Giessbachtunnel)

Verkehrsführung

Die Arbeiten werden so aus­geführt, dass der Verkehr möglichst wenig beeinträchtigt wird. Die A8 wird zwischen Interlaken-Ost und Brienz jeweils unter der Woche (Mo/Di – Fr/Sa) nachts gesperrt. Tags­über bleibt die Strecke offen, es gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h.

Die Nachtsperrungen sind wie folgt geplant:

  • Oktober bis Mai: Nächte Mo/Di – Fr/Sa von 20 Uhr bis 6 Uhr
  • Juni und September: Nächte Mo/Di – Do/Fr von 20 Uhr bis 6 Uhr, Nacht Fr/Sa 21 bis 6 Uhr
  • Juli/August: Nächte Mo/Di – Do/Fr von 21 Uhr bis 6 Uhr, Nacht Fr/Sa 23 bis 6 Uhr

Der Verkehr wird über die Kantons­strasse auf der rechten See­seite umgeleitet. Für die Verbindung zwischen Interlaken und Iseltwald steht die Gemeinde­strasse zur Verfügung. An Wochenenden, Feiertagen, während Gross­anlässen und bei Lawinen- oder Erdrutschgefahr bleibt der A8-Abschnitt offen.

Zahlen

  • Inbetriebnahme der Strecke: 18. Mai 1988
  • Länge der Strecke: 13,8 km
  • Anzahl Tunnels: 3 *
  • Länge Tunnels: Sengg 870 m, Chüebalm 1’325 m, Giessbach 3’340 m
  • Anzahl Brücken und andere Kunstbauten: 38
  • Bauzeit Sicherheitsstollen: Vorarbeiten Herbst 2013, Bau Frühjahr 2014 bis 2018
  • Bauzeit Erhaltungsprojekt: 2021 – 2024 (Vorarbeiten 2020; 2024 Arbeiten ausserhalb Verkehr)
  • Kosten für den Bau der Rettungsstollen: ca. 100 Mio. Franken
  • Kosten Erhaltungsprojekt (exkl. Rettungsstollen): über 300 Mio. Franken

* Nicht mitgerechnet ist die Lütschinen­unterführung. Diese befindet sich ebenfalls zwischen den Anschlüssen Interlaken-Ost und Brienz, ist aber dem Unterhalts­abschnitt Interlaken-Ost – West angegliedert. Weitere Infos