A8 Brünig: Mass­nahmen zur Optimierung der Motorrad­sicherheit – Das ASTRA hat ein Projekt zur Opti­mierung der Sicher­heit für Motor­räder auf der Berner Seite des Brünig­passes lanciert. Auf­grund der Analyse der letzten Monate werden in den nächsten Monaten ver­schiedene Mass­nahmen wie etwa das Beschichten von Schacht­deckeln zur Ver­ringerung der Rutsch­gefahr oder das An­bringen von Spezial­markierungen um­gesetzt. Die um­gesetzten Mass­nahmen werden dann auf ihre Wirk­sam­keit überprüft.
Online Version
 
 

Tunnel­sicher­heit A8

Newsletter 14. September 2022
English summary – résumé en français

A8 Brünig: Mass­nahmen zur Optimierung der Motorrad­sicherheit

Das ASTRA hat ein Projekt zur Opti­mierung der Sicher­heit für Motor­räder auf der Berner Seite des Brünig­passes lanciert. Auf­grund der Analyse der letzten Monate werden in den nächsten Monaten ver­schiedene Mass­nahmen wie etwa das Beschichten von Schacht­deckeln zur Ver­ringerung der Rutsch­gefahr oder das An­bringen von Spezial­markierungen um­gesetzt. Die um­gesetzten Mass­nahmen werden dann auf ihre Wirk­sam­keit überprüft.

 A8 Brünigstrasse
An der A8 Brünig werden ver­schiedene Mass­nahmen zur Erhöhung der Motorrad­sicherheit umgesetzt.

Auf der Berner Seite der A8 Brünig­strasse will das ASTRA ver­schiedene Mass­nahmen für die Opti­mierung der Sicher­heit für die Motor­rad­fahrenden treffen. Hinter­grund sind ver­schiedene Unfälle mit Motor­rad­beteiligung, die sich in den letzten Jahren ereignet haben. Die Unfall­zahlen sind zwar nicht höher als auf anderen Pass­strecken, den­noch lohnt sich ein spezielles Augen­merk auf die Motor­rad­sicher­heit mit dem Ziel, die Unfall­zahlen weiter zu senken.

In den letzten Monaten wurde die Strecke umfassend analysiert, um ver­schiedene Mass­nahmen zu identifi­zieren. In die Beur­teilung flossen auch die Rück­meldungen der Motor­rad­fahrerinnen und Motor­rad­fahrer an­lässlich einer Befragung vom 11. Juni 2022 mit ein.

Nun wurden ver­schiedene Mass­nahmen definiert, die im Ver­lauf der nächsten Monate schritt­weise um­gesetzt werden. So werden etwa Schacht­deckel mit einer Be­schichtung ver­sehen, um die Rutsch­gefahr zu ver­ringern, Leit­planken mit einem Unter­fahr­schutz ergänzt oder die Kurven­führung verbessert.

Die Kurven­führung wird unter anderem mit dem An­bringen von Spezial­markie­rungen ver­bessert. Bei der Seil­kurve gleich ober­halb des Soliwald­tunnels wurden in der Nacht auf heute ent­lang der Mittel­linie Kreise in ver­schiedener Grösse ange­bracht, um die sich schliessende Kurve sicht­barer zu machen. Weiter wurden auf beiden Seiten der Pass­höhe, wo die Höchst­geschwindig­keit von 80 km/h auf 50 km/h wechselt, sowie an einer weiteren Stelle dreiecks­förmige Markierungen ange­bracht. Damit soll die Auf­merksam­keit auf die Tempo­reduktion gelenkt werden.

Die restlichen Mass­nahmen werden wie erwähnt in den nächsten Monaten schritt­weise umge­setzt und auf Ihre Wirksam­keit über­prüft. Bei der Seil­kurve werden dafür zwei Kameras installiert. Diese dienen ledig­lich der Über­prüfung der Markie­rungs­mass­nahmen, es werden damit keine Über­tretungen geahndet.

English
English  

The FEDRO has launched a project on the Bernese side of the Brünig Pass to further enhance the motor­bike safety. Based on the analysis of the past few months, various measures will be implemen­ted in the coming months, such as the installa­tion of special markings. The effective­ness of the implemen­ted measures will then be checked.

Français
Français  

L’OFROU a lancé un projet sur le côté bernois du col du Brünig visant à opti­miser la sécurité des motos. Sur la base de l’analyse des derniers mois, diffé­rentes mesures seront mises en œuvre au cours des pro­chains mois, comme la pose de mar­quages spéciaux. L’efficacité des mesures mises en œuvre sera ensuite vérifiée.

 
Newsletter abonnieren
 

Mit diesem Newsletter informiert Sie das Bundes­amt für Strassen (ASTRA) über die Arbeiten für die Tunnelsicherheit A8. Sie sind als Abonnent/in auf unserer Adressliste eingetragen.

Bitte leiten Sie dieses Mail allen Personen und Institutionen weiter, die am Newsletter interessiert sein könnten.

Newsletter abonnieren

Newsletter abbestellen

© 2014 – 2022   Impressum   Kontakt