Startseite

Aktuell

Leissigentunnel: Baustart für den Sicherheitsstollen

April 2018 – In Leissigen haben die Arbeiten für den Bau eines rund 2 Kilometer langen Sicherheitsstollens begonnen. Der Verkehr wird noch nicht tangiert. Ebenfalls aktuell: An der A8 zwischen Spiez und Faulensee werden Steinschlag­schutznetze erneuert. Zudem finden Tunnelreinigungen statt.

 A8 Leissigentunnel
Der Leissigentunnel wird mit einem Sicherheitsstollen ausgerüstet.

Beim Leissigentunnel beginnt der Bau des Sicherheitsstollens. Er wird bergseitig dem Tunnel entlang führen. Nach Ostern 2018 starten die ersten Installationsarbeiten beim künftigen Stollenportal Ost. Es liegt etwas oberhalb des Ostportals des Leissigentunnels. Im Sommer 2018 beginnt dann der eigentliche Stollenvortrieb. Er dauert bis etwa 2020. Anschliessend folgen Innenausbau und Ausrüstung bis etwa 2022.

In der aktuellen Phase kommt es noch zu keinen Verkehrsbehinderungen. Erst ab ca. Herbst 2020 ist mit Nachtsperrungen des Leissigentunnels zu rechnen.

A8 Spiez – Faulensee: Ersatz Steinschlagschutznetze

An der A8 südwestlich des Leimerntunnels befinden sich schräg oberhalb der A8 mehrere Schutzbauwerke, welche die Verkehrsteilnehmenden vor Steinschlag schützen, darunter eine Reihe von Steinschlagschutznetzen. Sie müssen altershalber ersetzt werden.

Die Arbeiten finden in den Monaten April und Mai 2018 statt und dauern voraussichtlich rund fünfeinhalb Wochen lang. Damit sie ausgeführt werden können, muss die talwärts führende Spur (Richtung Interlaken) gesperrt werden. Der Verkehr wird zwischen dem Leimerntunnel und Faulensee in beiden Richtungen über die bergwärts führende Spur geleitet. Das Tempo wird aus Sicherheitsgründen auf 60 km/h beschränkt. Der Ersatz der Schutznetze dauert anschliessend bis voraussichtlich 9. Mai 2018.

Tunnelreinigungen

In den Berner Oberländer Nationalstrassentunnels finden die jährlichen Reinigungsarbeiten statt. Sie werden nachts jeweils von 20 Uhr bis 6 Uhr ausgeführt. Die Tunnels werden gesperrt, der Verkehr wird über die Kantonsstrassen umgeleitet. Im Fall der Tunnels Leissigen, Simmenfluh, Leimern und Allmend ist die Umleitung lokal, im Fall der Brienzerseetunnels führt sie über die Strasse auf der rechten Brienzerseeseite.

Die Daten sind wie folgt:

  • Leissigentunnel: Nächte vom 9./10., 10./11., 11/12. und 12./13. April 2018
  • Simmenfluhtunnel: Nacht vom 17./18. April 2018
  • Leimerntunnel: Nacht vom 19./20. April 2018
  • Allmendtunnel: Nacht vom 7./8. Mai 2018
  • Brienzerseetunnels: Nacht vom 8./9. Mai 2018 sowie Nächte vom 14./15., 15./16., 16./17. und 17./18. Mai 2018

Brückensanierungen zwischen Därligen und Wilderswil

In Därligen wird die Brücke beim Anschluss Därligen-Ost saniert. Während der Arbeiten steht der Anschluss weiterhin zur Verfügung. Die Fahrspuren werden allerdings stark verengt und aus Sicherheitsgründen wird lokal ein Tempolimit von 50 km/h verfügt. Die beidseitigen Radstreifen bleiben beibehalten. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Ende August 2018.

Vor dem Westportal des Rugentunnels wird die Brücke saniert, welche die A8 über die Bahnlinie und die Kantonstrasse führt. Der Verkehr wird während der Arbeiten bis ca. Ende Oktober 2018 einspurig über die Brücke geführt. In Fahrtrichtung Spiez werden die beiden Fahrspuren aus Sicherheitsgründen schon vor dem Rugentunnel auf eine reduziert. Lokal gilt vorübergehend ein Tempolimit von 60 km/h.

Beim Anschluss Wilderswil schliesslich wird die Brücke über die A8 instand gestellt. Die Sanierung dauert voraussichtlich bis Ende Oktober 2018. Der Anschluss bleibt offen. Auf der A8 unterhalb der Brücke muss aus Platzgründen einer von zwei Fahrstreifen pro Richtung gesperrt werden. Zudem ist die maximale Durchfahrtshöhe in Richtung Brienz auf 4,20 Meter beschränkt. Die Geschwindigkeit wird auf 80 km/h reduziert.

Sanierung Anschluss Unterbach

Der Anschluss Unterbach umfasst diverse Brücken und Rampen. Sie werden aktuell grundlegend saniert und zum Teil auch statisch verstärkt. Die Hauptarbeiten dauern bis Dezember 2018.

Um den nötigen Platz für die Arbeiten zu schaffen, ist die Brücke über die Aare während der Bauzeit nur in Richtung Brünig befahrbar. Der Verkehr vom Brünig her in Richtung Meiringen oder Brienz/Interlaken wird über die Kantonsstrasse zum Anschluss Brienz umgeleitet.

Auch die Rampen zur Brücke müssen gesperrt werden. Deshalb wurde beim Anschluss vorgängig ein provisorischer Kreisel gebaut. Wer von Meiringen her Richtung Brünig fahren möchte, kann über diesen Kreisel auf die Aarebrücke gelangen. Der Kreisel verbindet auch den westlichen Teil von Unterbach mit der A8. Er wird nach Abschluss der Sanierung wieder zurückgebaut.

Weitere Informationen: Infoblatt Anschluss Unterbach